Venus, Mars, Jupiter und mehr – Sternführung mit der Fahrradsternwarte

Mit der Fahrradsternwarte in den Himmel gucken. Bild: Adrian Rohnfelder, adri.de
Mit der Fahrradsternwarte in den Himmel gucken. Bild: Adrian Rohnfelder, adri.de

Mars im Visier. Bild Adrian Rohnfelder, adri.de
Mars im Visier. Bild Adrian Rohnfelder, adri.de

Für den Samstag, 21. Februar 2015 lädt die Astronomieschule zur einer Sternführung mit der Fahrradsternwarte ein. Bei schönem Wetter kann man mit Oliver Debus in die Sterne gucken. Er stellt die Sternbilder vor und zeigt einige schöne Objekte in seinem 12″ Dobson Teleskop. Das besondere Highlight an diesem Abend sind die dicht nebeneinander am Himmel stehenden Planeten Venus und Mars mit der schmalen Mondsichel. Auch der Planet Jupiter wird zu sehen sein. Die Beobachtung findet ab 19 Uhr auf dem Bad Homburger Platzenberg statt. Wer Venus und Mars gezeigt bekommen  möchte, sollte möglichst schon um 19 Uhr kommen. Den genauen Ort erfahren Interessenten bei der Anmeldung. Diese nimmt die Astronomieschule bis Freitag, 20 Februar 2015 entgegen.

Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 6 Euro und für Kinder 3 Euro.

Die Beobachtung findet nur bei klarem Himmel statt.

Anblick des westlichen Abendhimmels nach Sonnenuntergang am 21. Februar 2015. Die helle Venus steht ganz dicht neben dem dunkleren Mars. Oberhalb der beiden Planeten ist die schmale Mondsichel zu sehen.
Anblick des westlichen Abendhimmels nach Sonnenuntergang am 21. Februar 2015. Die helle Venus steht ganz dicht neben dem dunkleren Mars. Oberhalb der beiden Planeten ist die schmale Mondsichel zu sehen.

Autor: Oliver Debus

Seit 1983 Amateurastronom und seit 1988 in der astronomischen Volksbildung tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.