Apollo 11 reloaded recovered

Das Projekt „Apollo 11 reloaded“ ging erfolgreich zuende, wie Projektleiter und Flight Director Ulrich Krzyminski bekann gab.

Etwas verspätet als angegeben, startete, bei besten Bedingungen, am 50. Jubiläumstag Mondlandung von Apollo 11, am 20. Juli 2019 um 18:25 Uhr MESZ von Landstetten bei Starnberg, Bayern aus. Der mit Helium gefüllte Ballon stieg in die Höhe und nahm den Apollokapselnachbau mit sich.
In einer Höhe von 30 – 40 Kilometer platzte der Ballon und die Kapsel stürtzte von einem Fallschirm gebremst zurück zur Erde. Nach gut drei Stunden Flug, landetet die Kapsel in einem Feld bei Brunnthal bei München und sorgte dort für Aufsehen und einen Polizeieinsatz.
Die Landung wurde unter anderem von einem Anwohner beobachtet, der die Polizei informierte, wie Ulrich Krzyminski bekannt gab. Das Bergungsteam um Krzyminski wurde dort von 5 Polizisten erwartet, die den Landungsort sicherten.

Die Kapsel hat den Flug gut überstanden und ist für weitere Missionen bereit. In den nächsten Tagen wird das Filmmaterial der beiden Kameras ausgewertet. Weitere Updates zur Mission gibt es hier.

Die Apollo 11 reloaded Kapsel im Kornfeld nach der erfolgreichen Landung. Quelle: Apollo 11 reloaded.