Sidereus Nuncius

Sidereus Nuncius – Der Sternenbote

Astronomie in Bad Homburg

Liebe Sternfreunde!
Im Frühjahr 1983 wurde das kulturelle Angebot in Bad Homburg um die populärwissenschaftliche Astronomie erweitert. Die Volkshochschule Bad Homburg bot einen Einführungskurs in die Astronomie unter der Leitung von Amateurastronom und Mitglied des Physikalischen Vereins Frankfurt Joachim Labudde an. Daraus erwuchs bald ein Astronomischer Arbeitskreis der sich in Dornholzhausen traf. Die Mitglieder fanden sich zu gemeinsamer Beobachtung zusammen und unternahmen gemeinsame Ausflüge zu Sternwarten und Planetarien. Im Herbst 1988 gab es erstmals astronomische Vorträge und Sternführungen in der Volkshochschule mit Himmelsbeobachtungen am Fernrohr der VHS. Aus dem Astronomischen Arbeitskreis wurde 1998 die Astronomische Gesellschaft Orion Bad Homburg e.V. aus der Taufe gehoben.

Astronomie in der Volkshochschule
In jedem Semester bietet die VHS Bad Homburg Astronomiekurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Die Kurse richten sich an alle Altersklassen, es gibt aber auch spezielle Angebote für Kinder. Läßt es die Wetterlage während des Kurses zu, werden auch Beobachtungen mit den Teleskopen der VHS durchgeführt.

Einführung in die Astronomie
Kursnr. F 112920 Oliver Debus
Donnerstag, 27.10.2011, 19:30 – 21:00 Uhr
4 Termine
Volkshochschule Bad Homburg

Angebot der AG Orion Bad Homburg e.V.
Die Mitglieder der AG Orion treffen sich regelmäßig zu gemeinsamen Aktivitäten und Beobachtungen. Die Mitgliedertreffen finden alle zwei Monate jeweils Freitags im Vereinshaus Dornholzhausen statt. Im Wechsel dazu veranstaltet die AG Orion ebenfalls alle zwei Monate jeweils Mittwochs Themenabende mit unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Astronomie, Raumfahrt, Naturwissenschaften und Science Fiction. Ergänzend dazu werden von den Mitgliedern mehrmals im Jahr astronomische Wochenendworkshops organisiert und einmal im Jahr wird ein Astronomietag angeboten. Zu allen Aktivitäten der AG Orion sind Gäste und neue Mitglieder gerne willkommen.

Termine der AG Orion im Herbst 2011

Themenabend
Mittwoch, 17.08.2011, 19:30 Uhr
Thema: Entdeckungen am Sternhimmel
Mittwoch, 19.10.2011, 19:30 Uhr
Thema: Raumfahrt made in Hollywood – die Geschichte der Raumfahrt in Science Fiction Filmen und Serien.
Robert Vogel
Mittwoch, 14.12.2011, 19:30 Uhr
Thema: Geschichte des Space Shuttles
Joachim Labudde und Oliver Debus
Vereinshaus Dornholzhausen, Eintritt frei.

Mitgliedertreffen
Freitag, 09.09.2011, 19:30 Uhr
Freitag, 11.11.2011, 19:30 Uhr
Vereinshaus Dornholzhausen

Workshop
Samstag, 26.11.2011, 15 Uhr
Astronavigation – Navigation mit den Sternen
Vereinshaus Dornholzhausen

Astronomieschule Oliver Debus

Seit 2005 wird das astronomische Angebot in Bad Homburg von der Astronomieschule Oliver Debus erweitert. Insbesondere richtet sich das Angebot an Schulen und Kindergärten, die Astronomie AG‘s oder WPU‘s anbieten wollen.
Firmen, Vereine etc. können auch Seminare und Vorträge zu Themen aus der Weltraumforschung und Weltraumfahrt buchen. Regelmäßig werden auch Beobachtungen, Sternwanderungen, sowie Planetenwanderungen zum Herzberg und Wanderungen durch das Universum angeboten. Dabei lernt man während einer Wanderung durch die Natur viel Wissenswertes über das Sonnensystem oder das Universum.

Nächste Termine
Beobachtung, Perseiden
Samstag, 13.08.2011, 21:30 Uhr, Kirdorfer Feld.
Samstag, 08.10.2011, 20:00 Uhr, Kirdorfer Feld

Sternwanderung zum Herzberg
Samstag, 03.09.2011, 20:00 Uhr, Saalburg
Samstag, 05.11.2011, 19:30 Uhr, Saalburg

Planetenwanderung zum Herzberg
Sonntag, 28.08.2011, 14:30 Uhr, Saalburg
Sonntag, 23.10.2011, 14:30 Uhr, Saalburg

Wanderung durch das Universum
Sonntag, 25.09.2011, 14:30 Uhr, Dornholzhausen
Sonntag, 20.11.2011, 14:30 Uhr, Dornholzhausen

Weitere Termine und Infos gibt es auf der Webseite www.astronomieschule.de

Im Internet können Sie auch neuste Nachrichten und Informationen aus der Astronomie und Weltraumfahrt im Blog der Astronomieschule (www.astronomieschule.de/blog) nachlesen. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, abonnieren Sie unseren Newsletter.
Sowohl die Astronomieschule als auch die AG Orion Bad Homburg e.V. beantwortet gerne Ihre Fragen rund um die Astronomie und berät Sie gerne bei Fragen zu Ferngläsern und Teleskopen.

Kontaktdaten
Volkshochschule Bad Homburg
Elisabethenstraße 4-8
61348 Bad Homburg
Tel. 06712-23006
Fax 06172-23009
Info.vhs@badhomburg.de
www.vhs-badhomburg.de

AG Orion Bad Homburg e.V.
Vereinsregisternr. 1183 (Amtsgericht Bad Homburg)
c./o. Oliver Debus
Valkenierstraße 10
61350 Bad Homburg
Mobil 0170-1687968
info@agorion.de
www.agorion.de
Bankverbindung: Commerzbank ehemals Dresdner Bank
Kto. Nr. 0726 617 001
BLZ: 500 800 00

Astronomieschule Oliver Debus
Valkenierstraße 10
61350 Bad Homburg
Mobil 0170-1687968
info@astronomieschule.de
www.astronomieschule.de
www.astronomieschule.de/blog

Den Sternenboten gibt es auch als pdf zum herunter laden.

Blog-Teleskop #80


Seit dem Blog-Teleskop #79 sind wieder 14 Tage vergangen. Es wieder viel passiert, es sei nur an die letzte Mission der Raumfahre Atlantis, mit deren Landung am vergagenen Donnerstag die Ära der amerikanischen Space Shuttle Flüge nach 30 Jahren zu Ende ging.
Und es wurde auch wieder viel geschrieben und gebloggt. Heute erscheint das Blog-Teleskop #80 im Blog von Maria Pflug-Hofmayr bei meta-physik.

Viel Spaß beim Lesen.

Enterprise, das erste Space Shuttle

Es war im Jahr 1976 als die Science Fiction die Raumfahrt inspirierte. Das erste Space Shuttle verliess am 17. September 1976 das Rockwell““s Air Force Plant 42, Site 1 Palmdale California Werk und bekam seinen Namen. Eigentlich sollte es auf den Namen Constitution getauft werden, in Anlehnung an das Segelschiff USS Constitution, eine über 200 Jahre alte Fregatte der US Navy. Auf Initiative von Fans der TV-Serie Star Trek entschloß sich die NASA dann aber den Prototyp des Space Shuttle auf den Namen des Raumschiffs aus der Serie zu taufen. Es erhielt den Namen Enterprise und als Taufpaten waren der Schöpfer der Serie, Gene Roddenberry und die Darsteller der Serie dabei.

Das Space Shuttle Enterprise und die Crew des Raumschiffs Enterprise. v.l.n.r.: NASA Administrator Dr. James D. Fletcher; DeForest Kelley, Darsteller von Dr. Bones (Pille) McCoy; George Takei (Steuermann Lt. Hikaro Sulu); James Doohan (Chefingenieur Montgomery Scotty Scott); Nichelle Nichols (Lt. Uhura); Leonard Nimoy (Erster Offizier Mr. Spock); Gene Rodenberry, Schöpfer der Serie; unbekannter NASA Offizieller; und Walter Koenig (Fähnrich Pavel Chekov). Quelle: NASA
Das Space Shuttle Enterprise und die Crew des Raumschiffs Enterprise. v.l.n.r.: NASA Administrator Dr. James D. Fletcher; DeForest Kelley, Darsteller von Dr. "Bones" (Pille) McCoy; George Takei (Steuermann Lt. Hikaro Sulu); James Doohan (Chefingenieur Montgomery "Scotty" Scott); Nichelle Nichols (Lt. Uhura); Leonard Nimoy (Erster Offizier Mr. Spock); Gene Rodenberry, Schöpfer der Serie; unbekannter NASA Offizieller; und Walter Koenig (Fähnrich Pavel Chekov).

Mit der Enterprise (OV-101) wurden verschiedene Tests gemacht, unter anderem unbemannte und bemannte Tests der Überführung auf einer speziell ausgerüsteten Boing 747, Landetests und Vibrationstests, unter anderem auf dem Startkomplex 39 A im Kennedy Space Center. Anders als ihr Namensgeber ist die Raumfähre Enterprise aber nie in den Weltraum gestartet. Dies war der Raumfähre Columbia und der Mission STS 001 mit den Astronauten John Young und Bob Crippen 1981 vorbehalten.

Die Raumfähre Enterprise mit den Feststoffraketen und dem Außentank auf dem Weg zum Startkomplex 39A im Kennedy Space Center. Quelle: NASA
Die Raumfähre Enterprise mit den Feststoffraketen und dem Außentank auf dem Weg zum Startkomplex 39A im Kennedy Space Center.

Faszinierende Welt der Sterne

Eine Reise durch das WWW auf der Suche nach Infos, Bildern, Animationen und mehr aus der Welt der Astronomie und Weltraumfahrt. Vorgestellt werden meine persönlichen Favoriten.

Faszinierende Welt der Sterne
Eine astronomische Reise durch das WWW von Oliver Debus

Sternenfreunde können im Internet eine ganze Menge Informationen, Bilder, Animationen und mehr über Weltraumforschung und Weltraumfahrt finden. Ich möchte hier eine kleine Auswahl von Seiten nennen, auf denen ich selber gerne immer wieder reinschaue.

Es gibt eine große Zahl an Astronomen und Hobbieastronomen beiderlei Geschlechts sowie Wissenschaftler aus der Weltraumfahrt, die über Neues aus der Astronomie und Weltraumforschung bloggen. Einen schönen Überblick findet man etwa alle 14 Tage im Blog-Teleskop. Ins Leben gerufen wurde die deutschsprachige Ausgabe von Astronom Dr. Florian Freistetter, der selber mit Astrodictium Simplex ein sehr schönes Blog unterhält. Derzeit wird das Blog-Teleskop im Blog RelativKritisch gepflegt und koordiniert.
Weitere schöne und informative Blogs findet man bei KosmoLogs. Meine besondere Favoriten sind hier die Blogs von Go for Launch von Michael Khan und Astronomers do it at night von Carolin Liefke.
Der Astrophysiker und Wissenschaftsjournalist Dr. Oliver Dreissigacker beschreibt aktuelles bei Universum-Mediaquell.
Astronomische Bilder und Animationen findet man im Netz an vielen Stellen. Besonders schöne Astrofotos findet man bei The World at Night, einem Projekt der Astronomers without Borders. Das besondere bei TWAN ist die Verbindung des Sternhimmels mit den Schönheiten der Natur und Kultur. Neben Fotografien gibt es hier auch faszinierende Zeitrafferfilme.
Bilder und Animationen aus der Weltraumforschung und Raumfahrt schaue ich mir gerne bei der Europäischen Südsternwarte (ESO) an, sowie bei der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der amerikanischen Raumfahrtagentur NASA. Hier findet man auch eine Galerie besondere Bilder, der Astronomy Picture of the Day oder APOD. Eine deutschsprachige Ausgabe von APOD wird von Maria Pflug-Hofmaier bei starobserver unterhalten.
Nicht vergessen möchte ich das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR. Neben Bildern, Animationen, Videos etc. findet man hier auch Publikationen und Unterrichtsmaterial.
Zum Abschluß meiner kleinen Übersicht möchte ich noch auf den Spektrum-Verlag hinweisen in dem die Monatszeitschrift Sterne und Weltraum erscheint und der das Projekt Wissenschaft in die Schulen betreut. WiS stellt Unterrichtsmaterial unter anderem auch für Astronomie und Raumfahrt zur Verfügung, die sich immer auf einen Artikel der Zeitschrift SuW beziehen.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß beim Stöbern. Gelegentlich werde ich diese Lister erweitern. Sollte also ein Leser oder Leserin gute Seiten entdecken, freue ich mich über jeden Hinweis.

Demnächst werde ich hier eine Übersicht über die Volksternwarten und astronomischen Vereinigungen im weiteren Rhein-Main Gebiet bringen.

Wanderung durch das Universum

Der Weltraum, unendliche Weiten, wirklich unendlich oder nur unbegrenzt? Wie weit kann man eigentlich blicken und wie weit ist das am meisten entfernte Objekt weg?
Wer antworten auf diese und andere Fragen über den Kosmos haben möchte, den lädt die Astronomieschule Oliver Debus am Sonntag, den 29. Mai 2011 um 15:00 Uhr zu einer geführten Wanderung durch das Universum an. Treffpunkt ist die Bushaltestelle am Landgraf-Friedrich-Platz in Bad Homburg/Dornholzhausen (Victor-Achard-Straße/Lindenallee). Sternführer Oliver Debus nimmt die Teilnehmer mit auf eine Reise des Lichtes vom Rand des Weltalls bis zu unserem Heimatplaneten Erde. Entlang des Rundweges durch Wald und Wiese, geht es vorbei an Quasaren, Galaxien, Sternhaufen, und anderen Objekten. Die Mitreisenden können während der Wanderung viel Wissenswertes über die Entstehung und Entwicklung des Kosmos erfahren.
Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist erforderlich. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Zur Wanderung sollte man festes Schuhwerk mitbringen. Wichtig, die Wanderung findet nicht bei Regen statt.

Die Teilnahme an der Wanderung kostet jeweils 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder.

Anmeldungen zu dieser Veranstaltungen nimmt die Astronomieschule unter Mobil 0170-1687968 oder E-Mail: info@astronomieschule.de entgegen. Mehr Infos zu dieser und weiteren Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.astronomieschule.de.
hg_dhz2

Alles über Astronomie

Seit längerem können Sie als Sternfreund interessante Blogartikel bei TaunusBlogger lesen. Nun hat die Astronomieschule hier einen eigenen Blogbereich. Hier werden in Zukunft Berichte, News und vieles mehr aus den Bereichen Astronomie und Raumfahrt erscheinen und auch auf Veranstaltungen der AstroSzene hingewiesen. Sie als Sternfreund können mitdiskutieren und Fragen stellen.

Ich freue mich auf ihr reges Interesse.

Oliver Debus