Rosetta – Europas Kometenjäger

Es war die vielleicht aufsehenerregendste Weltraummission aller Zeiten, die europäische Rosetta Mission zum Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko. Spannende Momente, Dramatik, faszinierend schöne Bilder, neue Erkenntnisse über Kometen und am Schluß ein wehmütiger Abschied. So kann man die Mission zusammenfassen, aber das wird ihr nicht wirklich gerecht.
„Rosetta – Europas Kometenjäger“ weiterlesen

Kann man Lichtteilchen im Flug beobachten?

Licht bewegt sich im Vakuum mit gut 300.000 Kilometer pro Sekunde fort. Kann man Lichtteilchen im Flug beobachten? Nun, mit der richtigen Kamera ist das wohl möglich. Was man dann zu sehen bekommt ist faszinierend und unglaublich.
Der Astronom Josef M. Gaßner erklärt in seinem Video genaueres.

Sein Videokanal „Urknall, Weltall und das Leben“ aus YouTube ist absolut empfehlenswert.

ExoMars – Europas Weg zum Mars

Unser roter Nachbarplanet, der Mars, regte schon immer die Fantasie der Menschen und inspirierte sie. Bei Astronomen und Wissenschaftler steht er schon lange im Focus der Forschung. Seit den Beobachtungen des italienischen Astronomen Giovanni Schiaparelli wird über Leben, sogar intelligentes Leben auf ihm spekuliert. 1877 beobachtete er in seinem Teleskop den Mars und sah auf dem Planeten Strukturen, die er als Marskanäle (Canali) bezeichnete. „ExoMars – Europas Weg zum Mars“ weiterlesen

Kometenlander Philae meldet sich wieder

Das ist eine Supernachricht für alle Weltraumfans, die heute aus dem DLR Kontrollzentrum des Kometenlanders Philae kommt. Der wackere kleine Kerl, der am 12. November 2014 sanft auf dem Komet 67P Churyumov-Gerasimenko gelandet ist, hat sich jetzt wieder gemeldet.
„Kometenlander Philae meldet sich wieder“ weiterlesen

ESA Astronaut Alexander Gerst berichtete über „Blue Dot“

Im Technik-Museum in Speyer berichtete ESA-Astronaut Alexander Gerst über seine Forschungsmission Blue Dot. Viele hundert Raumfahrtfans, darunter viele Kinder und Jugendliche, waren am Samstag, 24.04.2015 nach Speyer, gekommen um von seinen Erlebnissen im Weltraum zu hören.

ESA-Astronaut Alexander Gerst würde auch gern mal auf den Mond fliegen.
ESA-Astronaut Alexander Gerst würde auch gern mal auf den Mond fliegen.

„ESA Astronaut Alexander Gerst berichtete über „Blue Dot““ weiterlesen

Themenabend der AG Orion Bad Homburg

Am Mittwoch, den 18. Dezember 2013 um 20 Uhr, lädt die Astronomischen Gesellschaft Orion Bad Homburg e.V. zu einem Themenabend in das Vereinshaus Dornholzhausen, Saalburgstraße 158, 61350 Bad Homburg ein.
„Themenabend der AG Orion Bad Homburg“ weiterlesen

SWARM – Europa untersucht das irdische Magnetfeld

Am Freitag, den 22. Januar 2013, kurz nach 13 Uhr MEZ erhob sich mit lautem gegrummel die Rockot Rakete vom russischen Kosmodrom Plesetsk und verschwand kurz drauf in den dichten Wolken. Auf ihrer Spitze warteten die drei Swarm-Satelliten auf ihren Transfer in die Umlaufbahn. Gut 1 Stunde und 40 Minuten später war klar, dass der Start, die Trennung der Satelliten von der Trägerrakete erfolgreich war und die Satelliten in ihrem Orbit um die Erde angekommen waren. Sie sendeten Signale zur Bodenstation.
Glückwunsch an die Europäische Raumfahrt Organisation ESA und das Kontrollzentrum ESOC in Darmstadt zu der neuen Erdbeobachtungsmission Swarm.

„SWARM – Europa untersucht das irdische Magnetfeld“ weiterlesen

10 Jahre Mars Express

Am 2. Juni 2003 startete die erste europäische Raumsonde zum Planeten Mars. An der Spitze einer Soyuz-Fregat Rakete wurde Mars Express vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur aus auf die Reise geschickt. Am 25. Dezember 2003 schwenkte Mars Express in die Umlaufbahn um den roten Planeten ein. Seit nunmehr 10 Jahren versieht der Orbiter erfolgreich seinen Dienst und sendet faszinierende Bilder und aufschlußreiche Daten über den 4. Planeten des Sonnensystems zur Erde.

Olympus Mons, der höchste Vulkan im Sonnensystem. Aufgenommen vom Mars Express, Quelle: ESA
Olympus Mons, der höchste Vulkan im Sonnensystem. Aufgenommen vom Mars Express, Quelle: ESA

„10 Jahre Mars Express“ weiterlesen

Faszination Universum bei der FNP

Vor einigen Tagen ging der neue Internetauftritt der Frankfurter Neuen Presse FNP online. Eines der neuen Angebote ist ein Blog unter dem Namen „Frankfurter Stimmen“. Hier schreiben verschiedene Blogger und Redakteure aus dem Rhein-Main-Gebiet zu ganz unterschiedlichen Themen.  Alle 14 Tage kann man hier nun auch etwas über die Welt der Sterne lesen. Sternenwelt heißt der erste Artikel, der heute erschienen ist und in dem ich ein wenig berichte worüber ich schreiben möchte. Über die ganz persönliche Faszination des Universums, über Beobachtungen am Sternhimmel, über Weltraumforschung und Weltraumfahrt, aber auch über die Astro- und Science Fiction-Szene aus der Region, sowie über Besuche bei ESOC, Eumetsat etc.