Eine Volkssternwarte für den Hochtaunuskreis – Teil 2

Die Astronomische Gesellschaft Orion Bad Homburg e.V. plant in Bad Homburg/Dornholzhausen einer Volkssternwarte. Im ersten Teil meiner Reihe habe ich etwas über die Hintergründe geschrieben. In diesem Teil möchte ich über die Motivation der AG Orion berichten und begründen warum eine Volkssternwarte für den Hochtaunuskreis eine sinnvolle und notwendige Einrichtung ist.
„Eine Volkssternwarte für den Hochtaunuskreis – Teil 2“ weiterlesen

Möbelhaus bietet Selbstbauteleskope an

Es tut sich was auf dem heiß umkämpften Teleskopmarkt. Jetzt will ein schwedischer Möbelhersteller mit einer eigenen Teleskopmarke auf den Markt drängen. So berichtet die Zeitschrift Abenteuer Astronomie und schildert erst Eindrücke von den Selbstbauteleskopen und dem Zubehör.
Näheres dazu lesen Sie hier.

Sobald es mehr dazu gibt, werden wir Sie informieren.
Allen Leserinnen und Lesern wünschen wir einen schönen 1. April 2016.

Merkurtransit am 9. Mai 2016

Es wird ein spannender Tag werden, der 9. Mai 2016. Denn ab ca. 13 Uhr bis etwa 20:30 Uhr wandert der Planet Merkur vor der Sonne vorbei. „Merkurtransit am 9. Mai 2016“ weiterlesen

Ich fahre zum ATT

Am Samstag, den 30. Mai 2015 ist es wieder soweit. Die Walter-Hohmann-Sternwarte in Essen lädt zum alljährlichen Astronomischen Tausch- und Trödeltreff, kurz ATT nach Essen ein. Bereits zum 31. mal findet diese Astronomiemesse in Essen statt. Neben den bekannten Astronomiehändlern findet man hier auch verschiedene Astroclubs. Man trifft aber auch Sternfreunde aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland. „Ich fahre zum ATT“ weiterlesen

Mein größtes Teleskop

Ich habe hier im Blog bereits mein erstes Teleskop, ein 4-zölliger katadioptrischer Newtonteleskop vorgestellt. Wie ich da bereits beschrieb, sind seitdem einige Teleskope dazu gekommen. Es waren aber selten wirklich größere, bzw. leistungsstärkere Teleskope. Darunter finden sich einige Refraktoren mit Öffnungen von 60mm und 80mm und Brennweiten bis 910mm. Im Bereich der Spiegelteleskope kamen zwei GoTo-Teleskope von Celestron dazu, aber auch deren Öffnung und Brennweite liegen im Bereich meines ersten Teleskops.

„Mein größtes Teleskop“ weiterlesen

Mein erstes Teleskop

Es wird mal Zeit, dass ich hier von meinem ersten Teleskop berichte.

In den vergangenen Jahren, besser Jahrzehnten, die ich mich mit Astronomie beschäftige und dem Hobby der astronomischen Beobachtung fröne, sind einige Teleskope ins Haus gekommen. An diesen Teleskopen kann man sehen, wie die Technik sich weiter entwickelt hat. Eher weniger die Optik der Teleskope, als mehr die Nachführung und Computerisierung der Teleskope. Vor über 30 Jahren habe ich von einem computergesteuerten Teleskop geträumt. Die waren damals für den Amateur beinahe unerschwinglich. Preise von einigen Tausend D-Mark für kleinere Amateurteleskope waren da keine Seltenheit. Ja, wirklich geändert hat sich da in der Amateurastronomie nicht, auch wenn die Einstiegspreise gefallen sind und man heute deutlich mehr Technik für sein Geld bekommt, kann das Hobby Amateurastronomie schnell zu einem schwarzen Loch werden, dass immense Geldsummen verschlingt. „Mein erstes Teleskop“ weiterlesen

Die mobile Fahrradsternwarte

Was erhält man, wenn man ein Fahrrad, einen Fahrradanhänger und ein ultraleicht Dobson-Teleskop zusammenbringt? Eine mobile Fahrradsternwarte, mit der man schnell seinen Beobachtungsort in den umliegenden Feldern erreicht. „Die mobile Fahrradsternwarte“ weiterlesen

Sternführung mit der Fahrradsternwarte

Merkur und Venus im Westen, Jupiter hoch im Süden und Saturn im Osten, dazu einige Sternhaufen und schöne Galaxien. Zu einem Blick an den Sternenhimmel lädt die Astronomieschule Oliver Debus am Samstag, den 09. Mai 2015 ein.

„Sternführung mit der Fahrradsternwarte“ weiterlesen

Teleskopseminar der Astronomieschule

Das astronomische Fernrohr oder Teleskop ist für den Sternfreund, egal ob Laie oder ambitionierter Amateur, das Fenster ins Universum. Wer sich nun mit einem Fernrohr auf Entdeckungstour begibt, erkennt nicht nur auf dem Mond bisher unentdeckte Landschaften, er kann auch die Planeten in einer bisher versteckten Detailfülle sehen. Doch neben Mond und Planeten zeigen dem Sternfreund im Teleskop weitere schöne Objekte, die sich dem Blick mit dem bloßem Auge entziehen, da sie zu lichtschwach sind. Jetzt lassen sich Doppelsterne, beeindruckende Sternhaufen und Gaswolken sehen und man kann Kugelsternhaufen und ferne Galaxien beobachten.

„Teleskopseminar der Astronomieschule“ weiterlesen

Beobachtung von Sonnenfinsternissen

Wer eine Sonnenfinsternis beobachten will, sollte einige Sicherheitshinweise beachten.
Das Sonnenlicht ist so intensiv, dass man auf gar keinen Fall ungeschützt in die Sonne sehen darf. Auch eine Sonnenbrille ist kein ausreichender Schutz. Noch gefährlicher für die Augen ist die direkte Beobachtung der Sonne mit dem Fernglas oder dem Teleskop. Eine Schädigung der Augen bis hin zur Erblindung droht.

„Beobachtung von Sonnenfinsternissen“ weiterlesen