ISS über dem Taunus

Die Internationale Raumstation über dem Taunus
Es lohnt sich Abends einen Blick an den Himmel zu werfen und nach der Internationalen Raumstation Ausschau zu halten. Denn bei der ISS ist gerade viel los. Das Space Shuttle Disvovery ist zum letzten Mal in seiner Geschichte zu Besuch bei der ISS. Nach seiner Rückkehr geht der nun schon in die Jahre gekommen Raumtransporter in Rente. Ebenfalls an der ISS angedockt ist das am 19. Februar 2011 von Kourou aus gestartete europäische Frachtschiff ATV „Johannes Kepler“, das die ISS erreicht und die Astronauten mit Nachschub versorgt.
Und das alles passiert nur knapp 400 km über unseren Köpfen. Jeden Tag kreist die ISS 16 mal um die Erde. Mit einer Geschwindigkeit von ca. 27.000 Kilometern pro Stunde saust die ISS um die Erde. Von Zeit zu Zeit kann man die ISS am Himmel sehen, am besten abends oder morgens. Derzeit ist die ISS noch bis zum 10. März am Abendhimmel als ein sich schnell bewegender sehr heller „Stern“ zu sehen. Mit etwas Glück sogar zwei mal. Genaue Daten der Sichtbarkeit kann man auf der Webseite der ESA sehen oder kann sich die Daten nicht nur für die ISS bei heavens-abvove berechnen lassen.
Man kann die Bewegung der ISS auch mit einer Fotokamera oder mit einer Videokamera festhalten.
Dazu braucht man neben der Kamera nur ein Stativ. Dann kann man die ISS als Strichspur festhalten.

Das Bild zeigt die Bahn der Internationalen Raumstation als Strichspur, wie ich sie am 2. März 2011 fotografiert habe. Das Bild entstand aus 6 Einzelaufnahmen, die jeweils 10 Sekunden belichtet wurden und später mit dem Programm Giotto addiert wurden. Aufgenommen wurde die Bilder mit einer Canon 550 D Spiegelreflexkamera mit 18mm Brennweite.

strichspurisso332011
Am nächsten Abend, am 3.3.2011 fotografierte ich die ISS als sie über dem östlichen Horizont über Bad Homburg/Kirdorf hinweg wanderte und allmählich verblasste, da sie im Erdschatten eintrat. Das Bild ist wieder ein Summenbild, diesmal aus 31 Bildern, die jeweils mit 1 Sekunde belichtet wurden. Etwas oberhalb der Bildmitte beginnt die Spur der ISS. Davor fotografierte ich die ISS in Richtung Nord, auf Grund des noch sehr hellen Himmelhintergrundes war aber die Spur der ISS noch nicht so deutlich zu sehen.

Wer über ein größeren Teleskop verfügt und die Möglichkeit hat das Teleskop mit der Geschwindigkeit der ISS nach zuführen, kann sogar die ISS Bild füllend fotografieren.

ISS
ISS
Im DLR-Blog ist ein tolles Bild veröffentlicht, auf dem man die ISS mit angedockten Space Shuttle gut erkennen kann. Neben dem Bild kann man auch ein Video betrachten.

Das Image of the Day vom 3. März 2011 bei der NASA, zeigt die ISS über der Erde. Ein wirklich tolles Bild.
Weitere schöne Bilder der ISS, sogar mit Beschriftung kann man sich auf der Webseite des französischen Astrofotografen Thierry Legault ansehen.
Natürlich gibt es noch viel mehr Seiten mit wundervollen Bildern der ISS.

Informationen zur Sichtbarkeit der ISS am eigenen Standort kann man sich bei heavens-above ansehen. Einfach den eigenen Standort aus der Datenbank auswählen oder manuell eingeben und schon bekommt man die Bahndaten für die nächsten 10 Tage angezeigt, sofern sie sichtbar ist.

Viel Spaß beim Beobachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.