Old Rocketman 2011

Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen schon Wirklichkeit werden…

Naja, eigentlich ist das Märchen schon war geworden. Denn am 27.08.2011 trafen sich Gäste aus verschiedenen Universen in der Old Rocketman Bar, die im Ernst Ludwig Saal in Darmstadt Eberstadt zu finden war. Darth Vader war hier ebenfalls zu finden wie Commander Cliff McLane von der Orion 8, Perry Rhodan, Captain Kirk oder Colonel Jack O’Neil vom Star Gate Centre. Alle folgten der Einladung vom Science Fiction Club Deutschland, der SciFi-Szene Rhein-Main und Robert Vogel. Mit den zahlreichen kostümierten Gästen und der unermüdlichen Crew entstand eine einmalige und faszinierende Veranstaltung mit toller Atmosphäre. Es war aber nicht allein ein Treffen von und für Science Fiction Fans. Robert Vogel lud auch Vertreter der Wissenschaft ein, so waren neben der Starkenburg Sternwarte und der ESA/ESOC auch die Deutsche Gesellschaft für Schulastronomie gekommen und beantworteten denen an Astronomie und Weltraumforschung interessierten Gästen aus allen Galaxien alle möglichen Fragen. Ein Highlight besonders für die jungen Ausserirdischen war die Modellausstellung zur Geschichte der terranischen Weltraumfahrt der vergangenen 50 Jahre, die die DGSA zeigte. Eine russische R7, mit der 1957 der Sputnik 1 in die Erdumlaufbahn geschossen wurde, die Raumkapsel Vostok 1 von Yuri Gagarin, Modelle des Apollo Mondlandeprogramm, die ISS, sowie Modelle der amerikanischen Space Shuttles waren zu sehen. Die Lego Modelle begeisterten nicht nur die jungen Besucher. Die Veranstaltung war von tollen auch wissenschaftlichen Vorträgen begleitet. Zu den Referenten zählten unter anderem Dave Salt, Rainer Kresken und Mike McKay vom Europäischen Kontrollzentrum ESOC in Darmstadt. Diese freuten sich auch über die Modelle der Ariane V Rakete, dem ATV Jules Verne und ein besonderes Lego Modell vom europäischen Weltraumbahnhof Courou in Französisch Guyana.

Am Abend wurde dann die Bar Old Rocketman auf der Bühne des Saals zum Treffpunkt der Astronauten, Ausserirdischen und Wissenschaftler. Bei Cocktails aus allen Bereichen der Milchstraße klang der Abend langsam aus.

Es war eine tolle Veranstaltung, die auf alle Fälle wiederholt werden sollte. Ein ganz besonderes Lob an Robert Vogel, den SFCD und allen Helfern der Veranstaltung.

 

Autor: Oliver Debus

Seit 1983 Amateurastronom und seit 1988 in der astronomischen Volksbildung tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.