Der Sternhimmel im März 2020

Planetariumsvorführung und Beobachtungsabend „Der Sternhimmel im März 2020“
Die Astronomieschule Oliver Debus lädt am Freitag, den 28. Februar 2020 zu einer Planetariumsschau mit dem Titel „Der Sternhimmel im März 2020“, in die Berliner Straße 7, 61348 Bad Homburg ein.

Der nächtliche Sternhimmel verändert sich sehr merklich. Die winterlichen Sternbilder rund um den markante Sternbild Orion weichen den Frühjahrsternbildern am Firmament. Der Löwe, die Jungfrau und der Bärenhüter werden langsam zu den prägenden Sternfiguten. Der große Wagen, astronomische korrekt die große Bärin steht jetzt hoch am Himmel. In der Übergangszeit von Winter zu Frühjahr bietet sich dem Sternfreund ein sehr abwechlungsreicher Anblick. Gasnebel, Sternhaufen und Galaxien locken zur Beobachtung mit dem Teleskop. Reizvoll ist ebenfalls die Venus, die jetzt am abendlichen Himmel hoch über dem westlichen Horizont hell erstrahlt. Bereits im kleinen Teleskop wird die Phasengestallt unseres Schwesterplaneten sichtbar. Zu dieser gesellt sich die Sichel des zunehmenden Mondes am 28. März 2020.

Die zunehmende Mondsichel und die Venus am Abendhimmel des 28. März 2020.

Was am Sternhimmel im März alles beobachtet werden kann erklärt Amateurastronom und Volksbildner Oliver Debus am Freitag, den 28. Februar 2020.

An diesem Abend lädt der Bad Homburger Sternforscher alle Sternfreunde in seine private Astronomieschule zu einer Planetariumsschau mit dem Titel „Der Sternhimmel im März 2020“, in die Berliner Straße 7, 61348 Bad Homburg ein. Der Beginn der Veranstaltung ist 19:30 Uhr. Bei schönem Wetter ist die Beobachtung der Venus, des zunehmenden Mondes und der schönsten Objekte mit dem Teleskop geplant.

Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils für Erwachsene 7 Euro und für Kinder 4 Euro.

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist wegen der begrenzten Plätze unbedingt notwendig. Diese nimmt die Astronomieschule Oliver Debus unter Tel. 06172-8501530 oder E-Mail: info@astronomieschule.de bis Donnerstag, 27.02.2020 entgegen.