Der Sternenhimmel im Mai 2015

Wer jetzt an den Abendhimmel schaut, kann gleich drei Planeten unseres Sonnensystems mit bloßem Auge sehen. Hoch über dem südwestlichen Horizont, steht glänzend der Gasriese Jupiter. Im Westen erstrahlt die helle Venus als Abendstern, die noch bis Anfang Juli zu sehen ist.

Und wer ganz dicht über dem westlichen Horizont, dort wo vorher die Sonne untergegangen ist schaut, kann, mit etwas Glück, den schüchternen Planeten Merkur entdecken. Einfach ist es nicht den innersten Sonnenbegleiter in der Dämmerung auszumachen. Am besten sieht man ihn Anfang Mai. Der Sternenhimmel des Spätfrühlings bietet dem Sternfreund aber noch mehr.

Der Gasriese Jupiter, der größte Planet des Sonnensystems steht im Frühjahr 2015 zwischen Krebs und Löwe.
Der Gasriese Jupiter, der größte Planet des Sonnensystems steht im Frühjahr 2015 zwischen Krebs und Löwe.

Zu einer Entdeckungstour am Sternenhimmel lädt die Astronomieschule Oliver Debus, ausnahmsweise am Donnerstag, den 30. April 2015 ein.

Mit dem Titel „Der Sternenhimmel im Mai 2015“, gibt es wieder die monatliche Sternenschau mit dem Miniplanetarium der Astronomieschule Oliver Debus, in der Berliner Straße 7, 61348 Bad Homburg. Der Beginn der Veranstaltung ist 20 Uhr. Bei schönem Wetter können die Besucher anschließend von der Gartensternwarte mit dem Teleskop einen Blick auf die Planeten Venus und Jupiter werfen.
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bittet die Astronomieschule um eine Anmeldung bis zum 29. April 2015.

Die Teilnahmegebühr für beide Veranstaltungen beträgt jeweils für Erwachsene 6 Euro und für Kinder 3 Euro.

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist wegen der begrenzten Plätze unbedingt notwendig. Diese nimmt die Astronomieschule Oliver Debus  unter Tel. 06172-8501530 oder E-Mail: info@astronomischule.de entgegen.

Autor: Oliver Debus

Seit 1983 Amateurastronom und seit 1988 in der astronomischen Volksbildung tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.